Willkommen auf der Website
der Suchtakademie 2016

Präsentation

Die SuchtAkademie ist eine Stakeholderplattform für die Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen der Weiterentwicklung der Schweizerischen Suchtpolitik. Sie versteht sich als interdisziplinäre Plattform, die sich an ein breites Publikum richtet. Im Sinne eines gesamtgesellschaftlichen Dialogs sind neben Sucht- und PräventionsexpertInnen auch AkteurInnen aus weiteren Feldern angesprochen.

Seit 2005 findet die SuchtAkademie alle zwei Jahre im Tagungszentrum Monte Verità in Ascona (Tessin) statt, einem wunderschön gelegenen Ort, der zum freien Denken einlädt. Der Monte Verità wurde im 20. Jahrhundert zum Ort der Begegnung von Intellektuellen und KünstlerInnen, hauptsächlich aus Nordeuropa.

Die NAS-CPA übernimmt im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit die Trägerschaft für die Suchtakademie 2016.

Die SuchtAkademie wird vom Bundesamt für Gesundheit (BAG), von der Eidgenössischen Alkoholverwaltung (EAV), vom Kanton Tessin und der Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte, FMH, unterstützt.

Programm

Praktische Informationen

Beginn der Tagung:

27. Oktober 2016 um 14.00 Uhr

Ende der Tagung:

29. Oktober 2016 um 11.30 Uhr

Bahnhof SBB:

Locarno

Zimmer:

Hotel Monte Verita und Hotel Luna

Kostenlose Shuttlebusse stehen ab Bahnhof Locarno direkt zum Tagungszentrum zur Verfügung.

Praktische Informationen (PDF)



Organisation der SuchtAkademie

Die NAS-CPA übernimmt im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit  die Trägerschaft für die Suchtakademie. Sie wurde 1996 als Plattform für die suchtpolitische Diskussion verschiedener Organisationen gegründet. Mitglieder sind sowohl Organisationen, die sich fachlich mit dem Thema Sucht- und Drogenpolitik auseinandersetzen als auch solche, die in ihrem beruflichen oder gesellschaftlichen Engagement mit der Suchtthematik in Berührung kommen.

Zur Steuerung der Vorbereitungsarbeiten für die SuchtAkademie 2016 hat die NAS-CPA eine Steuergruppe gebildet. Sie setzt sich aus VertreterInnen ihrer Mitgliederorganisationen zusammen. Eine Vertretung des Bundesamtes für Gesundheit hat ebenfalls Einsitz in diesem Gremium.

Die Föderation der Suchtfachleute ist mit der Tagungskoordination der SuchtAkademie 2016 beauftragt. Diese Föderation besteht aus den drei nationalen Suchtfachorganisationen: Fachverband Sucht (Deutschschweiz), GREA (Suisse romande) und Ticino Addiction (Tessin).

Anmeldung

Zur persönlichen Teilnahme an der Suchtakademie, bitte füllen Sie das Formular aus.
Für weitere Informationen : Sandra Lehmann, Projektleiterin, Fachverband Sucht. Tel.: 044 266 60 67, E-Mail: lehmann@fachverbandsucht.ch